Halo-Lichteffekt auf Rügen

Blogger 25. April 2020April 28th, 2020Göhren, Inselgeschichte(n), MV, Rügen-Blog, Rügen-Urlaub, Streifzüge, Weisheiten

Der Mond hat einen Hof und die Sonne ihren Kranz

Halo-Erscheinung am 24.April 2020 beobachtet im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen und fotografiert von Vera Rusch.

Am selben Abend erklärt Wettermann Kreibohm das Phänomen im Abendprogramm: „Haloerscheinungen sind farbige oder weiße Lichtkreise am Himmel, die durch Brechung des Lichts an Eiskristallen entstehen. Sie finden sich vor allem in den hohen Cirruswolken. Sie entstehen durch Lichtbrechung und Spiegelung an hexagonalen Eiskristallen.“.

Vielfältige Haloerscheinungen

Die vielfältigen Formen von optisch relevanten Eiskristallen rufen eine erstaunliche Anzahl von Halo-Arten hervor, wie Ringe, Kreise und Bögen. Die meisten Halo- Lichteffekt-Erscheinungen sind darüber hinaus noch von der Sonnenhöhe abhängig – das heißt, sie verändern Form und Intensität in Abhängigkeit vom Stand der Sonne.“ (sinngemäß wiedergegeben).

Historische Halobeobachtungen

Die Geschichte ist reich an Aufzeichnungen über Himmelsvisionen, die erstaunlich weit zurückreichen. Die ersten chinesischen Halo-Beobachtungen liegen aus der Zeit von 249 – 420 vor Christus und wurden kontinuierlich von den kaiserlichen Meteorologen aufgezeichnet. Auch in den Büchern der Hildegard von Bingen (1098-1179) finden sich Hinweise auf Feuerbögen und anderen Lichterscheinungen.

Dieses Himmelsphänomen war über Jahrhunderte eine wesentliche Quelle populären Volksglaubens und erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts gelang eine wissenschaftliche Erklärung verschiedener Halo-Arten mit der Erkenntnis von Reflexion und Refraktion des Lichtes an Eisnadeln in hohen Schichten der Atmosphäre.

Die Rückkehr des Lichtes

Unabhängig von der Wissenschaft bleiben Lichtzeichen auf spiritueller Ebene bedeutsam, um sich emotional zu öffnen, im „Licht sehend zu werden“, und in dieser Symbolik Achtung und Liebe füreinander zu entdecken.

Solange die Sonne scheint, spricht nichts gegen eine Erwärmung der Seele, dem Aufruf zu Massenmeditationen allerdings ist unter derzeitigen Umständen nur unter Einhaltung aller hygienischen Vorschriften zu folgen. Oder unplugged im News-Room, um alles dann bei YouTube zu streamen, Halleluja.

Was denkt Ihr? Schreibt es uns!